Lasst euren Hund nicht zu angeleinten Hunden!

Ihr Lieben, wir sind wirklich wütend angesichts der Rücksichtslosigkeit mancher Hundehalter. Diese Situation erleben wir fast täglich: Ein nicht angeleinter Hund wird ohne jegliche Zurückhaltung auf einen angeleinten losgelassen. Wir fragen uns, wo sind die Rücksicht und der Respekt geblieben?

Es gibt unzählige Gründe, warum ein Hund an der Leine keinen Kontakt zu anderen Hunden haben möchte (Läufigkeit, Angst, Aggression, Dominanzverhalten, Krankheit…). ABER leider wird dies immer wieder ignoriert und freilaufende Hunde werden zu angeleinten Hunden gelassen. Dazu fallen dann Lieblingszitate wie »DER TUT NIX…« und »Die MACHEN DAS UNTER SICH AUS«. Doch was genau machen Hunde unter sich aus und warum sollte ein Hund, der bewusst an der Leine gehalten wird, etwas unter sich aus machen sollen, geschweige denn wollen? Auch möchte nicht jeder Hund spielen und muss es auch nicht.

Den Hund an der Leine zu halten ist eine bewusste Entscheidung des Hundehalters und eine Form der Absicherung. Der eine Hund hat vielleicht Angst vor bestimmten Umwelteinflüssen, der andere vor Hunden oder er ist vielleicht gerade in der Läufigkeit oder gar im Training. Die Leine ist eine Absicherung zwischen Hund und Besitzer. Sie sichert den Hund vor äußeren Einflüssen und Ablenkungen und gibt dem Halter die Sicherheit seinen Hund zu beschützen. Trotzdem kommt es immer wieder vor, dass mit völliger Rücksichtslosigkeit und Überheblichkeit ein angeleinter Hund in die Mangel genommen wird, ohne dass es die Schuld der Hunde ist.

Treten wir gemeinsam für mehr Respekt und Rücksicht ein!